Geschichte

Meilensteine aus unserer Chronik

1910 gegründet, hat sich der heutige Spezialist für Rollen und Räder, Garagen- und Werkstattgeräte immer wieder neu positioniert, ist jedoch ein familiengeführtes Unternehmen geblieben – mit hohem Qualitätsanspruch und Kontinuität. Als junger Unternehmer legt Firmenbegründer Theodor Baumgartner 1910 mit seiner Eisenwarenhandlung in Zürich-Unterstrass das Fundament des Unternehmens.

1954:
Die Baumgartner AG ist das erste Schweizer Unternehmen, das namhafte Brands für die Automobil-Branche importiert. Qualität und Kontinuität stehen im Mittelpunkt: Auch heute noch sind es die gleichen und zahlreiche weitere B2B-Kunden, die auf die Produkte der Baumgartner AG setzen.

In den 1990/2000er Jahren: Handel im Wandel. Das Familienunternehmen konzentriert sich um die Jahrhundertwende auf die Geschäftsbereiche Rollen und Räder, Garagen- und Werkstattgeräte.

2010: Mit Schwung ins nächste Jahrhundert. Die Baumgartner AG blickt zum 100. Geburtstag auf ihre Stärken zurück und festigt diese zugleich: Solidität, Kontinuität, Verlässlichkeit. Vom neuen Geschäftssitz in Dällikon ZH aus betreut das eingespielte, kompetente Baumgartner-Team den breitgefächerten Kundenkreis aus Gewerbe und Industrie aus allen Teilen der Schweiz.

Scroll To Top